ASB Kreisverband Zwickau e.V.

ASB Fahrdienst rollt jetzt auch im Landkreis

Seite 1 noi

Seit 27 Jahren sind die weiß-gelben Fahrzeuge des ASB Fahrdienstes im Stadtbild von Zwickau präsent. Jetzt bieten die Mitarbeiter auch im südlichen Landkreis ihre Dienste an.

"Wir erweitern unseren Service auf Wilkau-Haßlau und Reinsdorf", sagt Ute Gehmlich, die Leiterin des Fahrdienstes. In Wilkau-Haßlau betreut der ASB bereits viele Senioren im Seniorenzentrum "Am Rödelbach"sowie in der Tagespflege am Sandberg, in der Gegend um Reinsdorf durch die Sozialstation Vielau. Nun kommen zahlreiche Fahrdienstleistungen hinzu.

Dazu gehört die Beförderung von Kindern in Schulen und Kindertagesstätten. Dieses Angebot wird über den Verkehrsverbund Mittelsachsen koordiniert, Interessenten können sich also nicht direkt an den ASB wenden.

Anders sieht das bei Krankenfahrten zum Arzt, ins Krankenhaus oder zu Therapien aus. Diese können direkt beim ASB bestellt werden. In der Regel erhalten die Betroffenen dafür eine Verordnung zur Krankenbeförderung von ihrem Arzt. Krankenfahrten sind aber auch möglich, wenn sie privat bezahlt werden.

"Darüber hinaus bieten wir Einkaufsfahrten oder die Beförderung zu Veranstaltungen an", sagt Kreisgeschäftsführer Carsten Gelfort. "So bringen wir beispielsweise Seniorengruppen auf Wunsch zu Supermärkten oder zum Bummeln in die Stadt. Wir fahren sie auch ins Theater oder zum Konzert und übernehmen die Abholung am späten Abend, wenn öffentliche Verkehrsmittel rar sind."

Zu beachten ist, dass der ASB Fahrdienst nicht wie ein Taxi funktioniert. Man kann also nicht kommen und in wartende Fahrzeuge einsteigen. Voraussetzung für den Transport ist immer eine telefonische Bestellung.

Der Fahrdienst wurde 1991 gegründet. Damals brachte er Essen auf Rädern - ein Angebot, das es bis heute gibt. "Im Laufe der Jahre haben wir unsere Leistungen stetig erweitert", sagt Carsten Gelfort. Anfangs arbeiteten viele Zivildienstleistende für den Fahrdienst, heute sind alle 45 Mitarbeiter fest angestellt. Sie verfügen über 26 Fahrzeuge, vom PKW bis hin zum rollstuhlgerechten Kleinbus.

Service-Rufnummer: 0375 / 78 80 440