ASB Betreutes Wohnen

Seit 20 Jahren eine Oase

Layout 1

Ende der 1990er-Jahre, als Betreutes Wohnen etwas Neues war, entstand mit der Wohnanlage in der Zwickauer Brunnenstraße die erste betreute Wohnanlage des ASB Kreisverbands Zwickau e.V. In diesem Jahr blickt sie auf 20 Jahre zurück.

Wo sich heute ein modernes Haus mit hellen, freundlichen Zimmern befindet, stand früher eine alte Fischfabrik. "Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir vor der Ruine standen und uns mit den Plänen beschäftigten", sagt Matthias Sachse, Geschäftsführer der ASB gGmbH Betreutes Wohnen. "Viele unserer Partner konnten sich nicht vorstellen, wie die ANlage sich einmal harmonisch in die Bahnhofsvorstadt einfügen wird."

Aber das Vorhaben gelang. Und seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 bietet das Haus in der Brunnenstraße insgesamt 52 Ein-, Zwei- und Dreiraumwohnungen für Senioren. Es gibt eine Cafeteria mit Dachterrasse, wo Mittagessen gereicht wird, Kaffeenachmittage und Familienfeiern stattfinden. Eine Mitarbeiterin kümmert sich sechs Stunden am Tag um die Probleme der Bewohner. Eine Sozialstation hilft bei eventuell notwendiger Pflege. Das erfolgreiche Betreuungskonzept aus der Brunnenstraße wird inzwischen in fünf weiteren ASB-Wohnanlagen praktiziert.